Afterjucken heilen: Propolis-Tinktur



Home
Ursachen
Hygiene-Fehler
Sport
Medikamente
Hautpilze
Afterekzem
Hämorrhoiden
Innere Erkrankungen
Stress
Würmer
Behandlung



Mit Propolis-Tinktur kann man Afterjucken in mehrfacher Hinsicht lindern.

Die harzigen Wirkstoffe des Propolis wirken:

  • antibakteriell
  • entzündungshemmend
  • hautheilend
  • juckreizlindernd
Propolis ist das Kittharz der Bienen, das im Bienenstock verwendet wird, um das Bienenvolk vor Erkrankungen zu schützen.

Auch den Menschen kann Propolis auf vielfältige Weise vor Krankheit schützen.

Die harzige Substanz wird meistens in Alkohol angesetzt, um daraus eine Tinktur herzustellen.

Propolis-Tinktur erhält man in manchen Apotheken, Bioläden und Kräuterhandlungen.

Anwendung der Propolis-Tinktur gegen Afterjucken

Mit der Propolis-Tinktur wird der gereinigte After behandelt.

Auf ein Küchenkrepp-Papier wird etwas Propolis-Tinktur geträufelt. (Küchenkrepp weil es nicht fusselt).

Damit tupft man die Analgegend vorsichtig ab.

Zunächst wird es meistens etwas brennen, weil der Alkohol in der Tinktur scharf auf die gereizte Haut wirkt. Dieses Brennen verliert sich jedoch normalerweise sehr schnell wieder.

Danach legt sich das Harz schützend auf die Haut und fördert den Heilungsprozess.

Siehe auch

Home   -   Up